Zeitumstellung in Deutschland - Sommerzeit/Winterzeit



Zeitumstellung in Deutschland - Sommerzeit/Winterzeit

Ende März und Ende Oktober müssen wir uns jedes Jahr auf eine neue Uhrzeit einstellen.  Für die Sommerzeit wird die Uhr um eine Stunde auf 3:00 vorgestellt und die Nacht wird somit um eine Stunde verkürzt. Für die Winterzeit wird die Uhr um eine Stunde von 3:00 auf 2:00 zurückgestellt. (siehe Grafik).

Wann ist die nächste Zeitumstellung?

Jedes Jahr werden am letzten Sonntag im März und am letzten Sonntag im Oktober die Uhren umgestellt.

Seit 1996 gilt für Beginn und Ende der Sommerzeit in Deutschland:

Zeitumstellung in Deutschland - Sommerzeit/Winterzeit

Beginn der Sommerzeit

letzter Sonntag im März 2:00 MEZ

Die Uhr wird um eine Stunde auf 3:00 vorgestellt.

Ende der Sommerzeit

letzter Sonntag im Oktober 3:00 MESZ

Die Uhr wird um eine Stunde auf 2:00 zurückgestellt.

Erstmals gab es eine Sommerzeit/Normalzeit Regelung in Deutschland während des Ersten Weltkrieges 1916, danach folgten gesetzliche Änderungen bezüglich Beginn und Ende der Sommerzeit. Bis schließlich 1996 die Sommerzeitregelungen in der Europäischen Union vereinheitlicht wurden. Aktuell gibt in Deutschland die Verordnung über die Einführung der mitteleuropäischen Sommerzeit ab dem Jahr 2002 (Sommerzeitverordnung - SoZV).

Zeitumstellung in anderen Ländern

Nicht 

Warum gibt es die Zeitumstellung?

Vorrangig wurde die Zeitumstellung in den 1970er Jahren wieder eingeführt, da man davon ausgeht, dass in den Wintermonaten das Tageslicht besser genutzt werden kann, um so mehr Energie einzusparen. Ob die Zeitumstellung tatsächlich einen positiven Effekt auf den Energieverbrauch hat, ist sehr strittig. Viel mehr sind sich Experten darüber einig, dass in den Sommermonaten durch die Zeitumstellung mehr geheizt wird, da es in den Morgenstunden folglich kälter ist.

Was spricht gegen eine Zeitumstellung

Das größte Gegenargument zur Zeitumstellung sind die gesundheitlichen Aspekte. Viele Ärzte sind sich sicher, dass es für den Körper eine Zusatzbelastung ist, halbjährlich eine Stunde früher oder später aufzustehen. Auch Nutztieren auf Bauernhöfen fällt es schwer, sich auf neue Fütterungszeiten einzustellen. Folglich geben Milchkühe eine Zeit lang weniger Milch als gewohnt. Es gibt offizielle Unfallstatistiken, die einen kausalen Zusammenhang zwischen der Zeitumstellung und und einer Zunahme an Verkehrsunfällen am nächsten Montag morgen sehen.

Versuche die Zeitumstellung abzuschaffen

Die meisten von uns halten die Zeitumstellung für unsinnig. Noch immer sind viele Uhren nicht digitalisiert, bzw. werden nicht automatisch umgestellt. Somit bedeutet für jeden von uns die Zeitumstellung zusätzlichen Aufwand, ganz besonders für die Uhrenhändler. Die wissen an zwei Tagen im Jahr ganz genau, womit sie den ganzen Tag beschäftigt sind.

Da es in der europäischen Union eine einheitliche Regelung zur Sommerzeit gibt, ist die Abschaffung der Sommerzeit umso schwieriger. Dennoch gibt es Petitionen in Deutschland, die genau das zum Ziel haben. Unter zeitumstellung-abschaffen.de können sich Interessierte näher dazu informieren.

Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017